Nach einem Jahr Pause waren wir vom 23.06. – 30.06.2018 wieder mit unserer Black Schnegg am Gardasee. Wie bereits 2016 hatten wir einen Wasserliegeplatz beim Circolo Vela Torbole. Maststellen, Ein- und Auskranen war fast schon Routine. Das hervorragende Wetter mit stabilem, zum Teil aber für die SB20 schon sehr starkem Wind mit 5 – 6 bft, in Böen zum Teil bis 7 bft, hat ein unvergleichlich schönes Erlebnis möglich gemacht. Die 9 Teilnehmer an diesem Vereinsevent konnten zum Teil auf die bereits mit der SB20 gemachten Erfahrungen bei starkem Wind aufbauen, zum Teil war es auch absolutes Neuland. Alle haben sich aber tapfer geschlagen und hatten viel Spaß. Eine neue Toppgeschwindigkeit mit 17,1 kn – das sind immerhin fast 32 km/h – wurde nach einigen spannenden Anläufen erreicht. Zwischenzeitlich sind wir auch (fast) schon Profis im Aufrichten der Black Schnegg nach Kenterungen 😉

Das Segeln am Gardasee hat uns sicherer gemacht im Umgang mit unserem doch nicht ganz einfachen Boot. Hierauf können wir aufbauen. Die Erfahrungen geben wir auch gerne an diejenigen weiter, denen Geschwindigkeit und Handling bislang noch etwas unheimlich sind. Entsprechende Informationen gibt es demnächst per Newsletter an alle Mitglieder.

Für 2019 ist erneut eine Segelwoche geplant, Favorit ist bislang der Chiemsee. Das bietet dann auch denjenigen die Möglichkeit dazuzukommen, die nicht eine ganze Woche segeln möchten oder denen der Weg zum Gardasee zu weit war.