Segeln mit der Laser SB20 – ein Kurzbericht von Peter Miederer

Aktivitätenbericht / Laser SB20 / Gr. Brombachsee / 13.7.2019 / Peter Miederer

Gardasee-Feeling am Brombachsee

Da unser Clubboot flehentlich darum gebeten hatte, endlich mal wieder sein eigentliches Element zu verspüren, hatte ich am o.g. Di. bei Segelkamerad Stefan Lindenberger Glück, um der Laser den Wunsch zu erfüllen. Da Stefan auch ein erfahrener Jollen- und Kat-Segler ist, konnten wir gleich loslegen.

Bei perfekter Wetterlage, 3-4 bft. und wolkig bis sonnig bei ca. 22 °C, konnten wir im T-Shirt (und Schwimmweste) den See umpflügen. Der Wind war relativ konstant, sowohl nach Stärke als auch nach Richtung, was nicht selbstverständlich ist in unseren Breiten. So konnten wir uns mit der Laser, die ja bei dieser Windstärke hoch am Wind schon ordentlich Lage schiebt, gelassen auf der hohen Luvkante darauf einrichten, relativ trocken sitzen, einige Trimm-Möglichkeiten ausprobieren und ein Stück lebenswertes Leben geniessen, indem wir den See stundenlang rauf und runter gedüst sind, uns über die weisse Bugwelle und die motorbootartige Hecksee gefreut haben. Hat mich ein bißchen an den Gardasee erinnert.

Auch der Genaker musste mal wieder gelüftet werden und zeigte seine wahre Größe! Allerdings hatte ich eine Schot falsch eingeschoren, das muss ich noch üben.

Nicht ganz so entspannt empfand es ein Ehepaar mittleren Alters, deren Jolle gekentert und durchgekentert war. Selbstverständlich waren wir mit der Laser sofort zur Stelle, um Hilfe anzubieten. Es schien sich eher um unerfahrene Jollensegler zu handeln, Erschöpfung und Panik stand dem gekenterten Steuermann bereits im Gesicht, er war sich nicht sicher, ob er es alleine schafft. So konnten wir durch Zuruf der erforderlichen Massnahmen in der richtigen Reihenfolge das Paar nach vielen anstrengenden Versuchen wieder an Bord ihrer gestrichen vollgelaufenen Jolle sehen. Viel hätte wohl nicht mehr gefehlt, und wir hätten die Havaristen abbergen müssen. Wir sind dann erst wieder abgedreht, als die Jolle durch die Bodenlenzer halbwegs leer gesegelt war.

So schnell kann es gehen, man kann Pech haben, widrige Umstände können sich aneinander reihen, da zählt nur eines: helfen!

Da haben wir mit unserer Laser wirklich ein sicheres Boot:

  • durch den schweren Ballastkiel richtet sie sich immer wieder selbständig auf
  • durch Schottung ist sie im normalen Betrieb unsinkbar
  • überkommendes Wasser läuft selbständig ohne weiteres Zutun sofort wieder ab.

Wann erlöst Ihr mal unsere Laser?

Handbreit …

Peter + Stefan

IMG_0884

Die Black Schnegg segelt wieder

Unsere Laser SB20 wurde am Samstag, 21.04.2018, wieder an den Brombachsee gebracht und steht auf dem Landliegeplatz mit neuer Persenning für kommende Einsätze zur Verfügung. Der Trailer hat neue Reifen und TÜV bekommen, es kann also wieder losgehen. Das Aufriggen war  Dank 7 Helfer streßfrei, danach wurden die ersten Schläge gesegelt – zwar mit wenig Wind, dafür aber mit um so mehr Spaß.

Wir freuen uns auf die neue Segelsaison!

31150387_1394293077337577_993987816071364608_n
 

 

IMG_0188

Segelwochenende vom 19. – 21.08.2017

Ein tolles verlängertes Segelwochenende vom 19. – 21.08. ist zu Ende gegangen. Samstag und vor allem Sonntag hatten wir hervorragende Segelbedingungen, Montag war dann allerdings so gut wie kein Wind. Irgendwie hatten wir den wohl am Sonntag verbraucht, denn Dank der tatkräftigen Mithilfe von Peter – einem erfahrenen Regattasegler und neuerdings bei uns auch Vereinsmitglied – konnte der neue “VMax-Rekord” mit der SB 20 am Brombachsee gesegelt werden. Es ist ein irres Gefühl, mit Motorbootgeschwindigkeit in Gleitfahrt bei 15,2 kn über den See zu schießen! An den 3 Tagen haben auch einige Vereinsmitglieder den Weg zum Brombachsee gefunden – nach der abgesagten Segelwoche eine durchaus positive Entwicklung!

Wir haben festgestellt, dass man am Brombachsee auch durchaus einmal einen längeren Zeitraum verbringen kann, ohne dass es langweilig wird. Der Wiederholung eines solchen verlängerten Wochenendes steht nichts entgegen …

Als nächstes großes “Event” für interessierte Laser-SB-20-Segler ist eine Teilnahme an der Kieler Woche im Juni 2018 geplant. Wir werden darüber rechtzeitig informieren, so dass auch eine Planung des Urlaubs möglich sein wird.

IMG_2168

Gardasee 2016

 

Bei fast keinem Wind schon 6 kn mit Gennaker – die SB 20 ist eine absolute Rennsemmel!

 

1 Woche Gardasee mit unserer Laser SB 20 ist zu Ende – mit 10 Teilnehmern war das ein tolles Vereinsevent.

Wir hatten alles dabei: Beim Ablegen unter starkem Wind wurde der Rudergänger unfreiwillig zum Einhandsegler, ein Besatzungsmitglied ist während eines Manövers über Bord gegangen, wir wissen jetzt auch, dass eine Patenthalse schmerzhaft sein kann. Alles ist aber Dank “ruhig bleiben” gut gegangen, der Lerneffekt – gerade in den Situationen, die schief gegangen sind – war nachhaltig. Das Gennakertraining zahlt sich aus: Setzen, Bedienung und Bergen funktionieren inzwischen reibungslos und ohne Probleme.

Ein Dank an alle Teilnehmer, die diesen ersten Ausflug mit dem vereinseigenen Boot zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Ein Name der SB 20 wurde immer wieder scherzhaft genannt: Black Schneck – was schwarze Carbonsegel nicht alles ausmachen … wir werden uns wegen eines Namens jetzt zeitnah etwas einfallen lassen.

Ach ja, nicht zu vergessen: VMax liegt jetzt bei 13,1 kn – es macht absolut Spaß und es ist beeindruckend, die SB 20 ins Gleiten zu bringen!

Das Wetter war zwischen 33 und 35 Grad täglich fast zu heiß. Um diese Jahreszeit sind unerträglich viele Besucher am Gardasee, der tägliche Stau zum Liegeplatz war lästig. Die Pizzeria Al Fiume in Arco hat uns fast jeden Abend ein hervorragendes Essen bereitet –  und wir konnten dort am Parkplatz bei An- und Abreise den Trailer mit der SB 20 abstellen. Das hat alles sehr entspannt. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den nächsten gemeinsamen Törn – evtl. auch einmal in die Kieler Förde.

IMG_2168  IMG_2198 IMG_2199

IMG_2181 IMG_2184